Müllwagen sorgte für Öleinsatz

OelspurEin Motorschaden bei einem Müllwagen verursachte am 14. September 2017 im Ortsgebiet von Untertreßleinsbach eine rund 1,5 Kilometer lange Ölspur. 6 Kameraden waren in Folge 2 Stunden unter Einsatz von mehr als 60 Liter Ölbindemittel mit der Beseitigung des Öls beschäftigt. 

Tolles Raderlebnis in Peuerbach

Radfahrtag2017Trübes Wetter trübt nicht die Motivation unserer Jugendgruppe. Seit vielen Jahren sind wir Fixstarter beim Peuerbacher Radfahrtag. Wie schon seit vielen Jahren bestritten wir mit der größten Teilnehmergruppe die Tour in und um Peuerbach. Rene Sommergruber packte das älteste Fahrrad aus und holte sich damit einen Sonderpreis. Wir holten uns aber nicht nur den Preis für das älteste Fahrrad sondern mit Leonie Großfurtner auch den Preis für die jüngste Teilnehmerin. Lorenz Auer durfte heuer den Pokal für die größte Gruppe entgegennehmen.

Hochkonjunktur bei Wespeneinsätzen

wespeViel zu tun gibt es derzeit für unser Wespen- bzw. Hornissenteam, denn im heurigen Jahr kommen sie besonders häufig und aggressiv vor (siehe auich Bericht in den OÖN). Zu Problemen führt das Zusammenleben nur dann, wenn sich die kleinen Tiere dort einnisten, wo sich auch der Mensch aufhält und es so zu Gefahrensituationen kommt. So wurden von unserer Mannschaft bislang schon einige Nester im Haus- und Gartenbereich zur Sicherheit der Bewohner entfernt. 

Einsatzreiche Sturmnacht

SturmIn der Nacht vom 18. auf den 19. August fegte gegen 23:00 Uhr ein heftiger Sturm über unser Bundesland und somit auch unsere Region. Während sich ein Teil unserer Mannschaft gerade auf dem Heimweg von MTF-Segnung der FF Steegen befand versperrte sich ihr bereits auf der Keßla-Landesstraße der Weg durch umgestürzte Bäume. Meist über Umwege gelangte die Mannschaft dann zum Feuerwehrhaus. Der großflächige Stromausfall betraf auch unser Feuerwehrhaus, was die Einsatztätigkeit zusätzlich erschwerte. Auch Telefon- und Stromversorgungsleitungen waren durch die umstürzenden Bäume gekappt worden.

Nach mehreren Stunden konnten die Straßen wieder für den Verkehr freigegeben werden. Wir waren mit 20 Mann und LF-A (auch mit Seilwinde) und MTF sowie mehreren Motorsägen und Forstwerkzeug im Einsatz.

Joomla dark templates by template joomla