Ölspur auf der Hauser Landesstraße

blaulicht_martinhorn_500Ein unbekannter Fahrzeuglenker verlor am Samstag, dem 10. Dezember 2011 auf der Hauser-Landesstraße im Bereich der Ortschaft Teucht, beginnend beim Kreisverkehr in Richtung Natternbach, Mineralöl. Die über Pager alarmierten Kameraden der FF Untertressleinsbach beseitigten die mehr als 600 Meter lange Ölspur. Erschwert wurden die Arbeiten durch den anhaltenden Schneeregen.

Einsätze nach Wintereinbruch

fahrzeugbergung-07-12-2011Kaum sind die ersten Schneeflocken gefallen, fordert der Winter schon seine ersten Opfer bzw. verursacht er bereits die ersten Einsätze. So kam am Vormittag des 07. Dezember 2011 ein Kastenwagen von der teilweise matschbedeckten Fahrbahn der Bubenberger Landesstraße ab, schleuderte zuerst gegen ein Brückengeländer und rutschte schließlich in die Böschung des Tresleinsbaches, wo er umzustürzen drohte. Nach eingehender Erkundung und Beurteilung der Lage wurde der Wagen mittels Seilwinde über eine an einem Traktor befestigte Umlenkrolle aus der Böschung gezogen. Gleichzeitig wurde das Fahrzeug mit dem Greifzug gegen ein Umstürzen gesichert. Dieser Einsatz zeigte wiederum, wie wichtig es ist, dass unsere bestens ausgebildete Mannschaft eine gute technische Ausrüstung zur Verfügung hat.

Bereits am Tag zuvor, am 06. Dezember 2011, brach ein Baum unter der nassen Schneelast zusammen und blockierte die Gemeindestraße Teucht-Steingrüneredt. Binnen Kurzem wurde der Baum durch unsere Kameraden entfernt und die Straße konnte wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Rettungsgassen ab 2012

In einigen Nachbarländern schon länger Pflicht - in anderen empfohlen: Die Rettungsgasse. Die gesetzliche Verpflichtung zur Bildung einer Rettungsgasse tritt in Österreich mit 1.1.2012 in Kraft. Eine solche muss dann gebildet werden, wenn bei Richtungsfahrbahnen mit mehr als 2 Fahrstreifen der Verkehr ins Stocken gerät. Dadurch soll ein rascheres Vorwärtskommen der Rettungskräfte zu etwaigen Unfallopfern gewährleistet werden. Nähere Infos zur Rettungsgasse gibt es auf www.rettungsgasse.com

 

Funksternfahrt

funksternfahrtAlljährlich rücken alle 24 Feuerwehren des Abschnittes Peuerbach zur Funksternfahrt aus. In diesem Jahr wurde diese von uns mit der Feuerwehr Stillfüssing ausgearbeitet und am 5. November 2011 durchgeführt.  Unter der Leitung von Lotsenkommandant u. Funkbeauftragten HBM Christian Lauber wurden die Aufgaben für die Gruppe 2 des Abschnittes (= 12 Feuerwehren) ausgearbeitet. Die teils doch sehr anspruchsvollen Aufgaben wurden von den Teilnehmern durchwegs sehr gekonnt gemeistert. Es mussten für die verschiedensten angenommenen Einsatzszenarien (vom Brand bis zur Suchaktion) die entsprechenden Alarmierungsaufträge abgesetzt und die verschiedensten Einsatzmittel im Übermittlungsverkehr angefordert werden.

Weiterlesen...

Joomla dark templates by template joomla