Völkerverbindung hat Tradition im Feuerwehrhaus Untertressleinsbach

malokinderIm Rahmen der Städtepartnerschaft Peuerbach – Malo (Italien) findet in regelmäßigen Abständen auch ein Schüleraustausch zwischen der Hauptschule Peuerbach und der Scuola Media in Malo statt. Die Schüler verbringen jeweils eine Woche bei Gasteltern von Schülern der Partnerschule. Dieser Tage war es wieder so weit. 44 Schüler aus Malo gastierten in Peuerbach. Der abschließende Höhepunkt war auch heuer wieder ein Grillfest im Feuerwehrhaus Untertressleinsbach. Bei Bratwürstel und Koteletts sowie köstlichen Mehlspeisen zum Nachtisch genossen die Schüler der beiden Schulen und die Gasteltern einen vergnüglichen Abend in unserem Feuerwehrhaus. Für die Kinder war natürlich auch heuer wieder die Disco in der Fahrzeughalle das Highlight des Tages. Die Schulpartnerschaft besteht bereits seit 1998. Seit Anbeginn wird der Abschluss der Schüleraustauschaktion bei uns gefeiert. Dieser Beitrag zur Völkerverständigung ist für unsere Feuerwehr nicht nur Tradition sondern auch eine besondere Freude.

Zivilschutz-Probealarm

zivilschutzprobeWie jedes Jahr, wird am ersten Samstag im Oktober über Initiative des Bundesministeriums für Inneres in ganz Österreich ein Zivilschutz-Probealarm durchgeführt. Neben der Überprüfung der technischen Einrichtungen soll mit diesem Probealarm am Samstag, 6. Oktober 2012 zwischen 12.00 und 13.00 Uhr in erster Linie der Bevölkerung die Sirenensignale für die Warnung und Alarmierung im Katastrophenfall in Erinnerung gebracht werden.

Ausflug in die Goldene Stadt

ausflug2012Der diesjährige Feuerwehrausflug führte uns am 29. und 30. September nach Prag. Nachdem wir uns nach einer Brauereiführung im Braugasthof Ufleku gestärkt hatten, ging es nachmittags daran, die Sehenswürdigkeiten der Goldenen Stadt an der Moldau kennenzulernen. Teils mit Bus und großteils zu Fuß brachte uns unser Tourist-Guide zu den historischen Punkten der tschechischen Hauptstadt. Natürlich konnten wir uns auch Prag bei Nacht nicht entgehen lassen. Den Abschluss bildete eine Rundfahrt auf der Moldau bevor wird wieder die Heimreise nach Peuerbach antragen um dort den Ausflug im Reiterstüberl aufklinen zu lassen. Besonderer Dank gilt unserer Reiseorganisatorin Anja Großfurtner die durch die gute Vorbereitung für einen reibungslosen Ablauf sorgte.

Abschnitts-Atemschutzübung

atemschutzNeun Atemschutztrupps der Feuerwehren der Atemschutzgruppe 1 des Abschnittes Peuerbach stellten sich am 13. Oktober 2012 den Aufgaben unserer Atemschutzübung. Übungsobjekt war die ehemalige Tischlerei Eichlberger, Teucht 19. Es war jeweils eine Menschenrettung vorzunehmen. Weiters waren gefährliche Stoffe zu bergen und div. Armaturen auszuschalten. Das Übungsobjekt stellte sich als sehr anspruchsvoll heraus. Erschwerend kam die völlige Dunkelheit im Übungsobjekt dazu. Die Trupps meisterten die Aufgaben durchwegs sehr zufriedenstellend. Praxisnahe Übungen sind die Grundlage für eine erfolgreiche Einsatzabwicklung im Ernstfall. Wichtig ist auch die gesundheitliche Eignung der Atemschutzträger. So wurden alle Teilnehmer sowohl vor der Übung als auch nach der Übung vom Roten Kreuz einer Untersuchung unterzogen. Atemschutzbeauftragter LM Klaus Eichlberger hat gemeinsam mit seinem Team die Übung perfekt ausgearbeitet und vorbereitet.
Joomla dark templates by template joomla